Die „Identitäre Bewegung“ – Faschist*innen der Gegenwart?

Dieser Frage widmet sich der Historiker Volker Weiß innerhalb der Vorstellung unserer neuen Expertise. Er untersucht die derzeit präsenteste Jugendorganisation der Neuen Rechten (Identitäre Bewegung) nach mehreren Jahren öffentlichen Aktionismus auf einen spezifisch faschistischen Charakter hin. Dabei spielen ein österreichischer Influencer, eine italienische Bewegung, Krisensehnsucht, mythisch aufgeladene Symbole und die Parteifrage eine Rolle. Gemeinsam stellen wir uns die Frage, welche Konsequenzen sich daraus für einen pädagogischen Umgang mit neurechtsaffinen Jugendlichen ergeben?

Referent: Dr. Volker Weiß (Historiker)

Datum

19. Sep 2019

Uhrzeit

19:00

Ort

Johann Daniel Lawaetz-Stiftung
Neumühlen 16-20, 22763 Hamburg
Dekonstrukt

Veranstalter

Dekonstrukt